Narni

 
Narni, eine der ältesten Städter Umbriens, liegt auf einem Hügel über der weiten Ebene von Terni.  Ihr bedeutendes Stadtzentrum erklärt sich aus der wichtigen strategischen Lage, die sie schon zu römischen  Zeiten an der antiken Via Flaminia hatte.
Narni bietet ein intaktes mittelalterliches und gut erhaltenes Stadtbild für den Besucher an.
 
 
HALBTÄGIGE FÜHRUNG:
 
Der romanische Dom von S.Giovenale mit seinem reichen Inneren . Besonders wichtig der Sacello der Hll. Giovenale und Cassio mit mehrfarbigen  Marmorarbeiten sowie der reichgeschnitzte Chor. Reste der römischen Stadtmauern.
 
Der Palazzo del Podestà: schönes Beispiel der zivilen Architektur des XIII. Jahrhunderts, heute das Rathaus von Narni. Im Inneren ein Madonnenbild  des Ghirlandaio und archäologische Funde.
 
Loggia dei  Priori: Elegantes ziviles Gebäude des  Architekten Gattapone aus dem XIII. Jahrhundert.
 
Pinakothek: unter anderen Meisterwerken eine Verkündigungsszene des Benozzo Gozzoli.
 
 
MIT ETWAS MEHR ZEIT
 
Kirche des Erzengels Michael: zusammen mit dem Inquisitionsgericht in frühchristliche Höhlen kürzlich wieder entdeckt von Speleologen.
 
Romanische Kirche S.Maria in Pensole: mit herrlichen Verzierungen am Portal.
 
Rocca Albornoziana*: großartige Berganlage auf dem Hügel über der Stadt gelegen – gerade erst vorbildlich restauriert.
 
Ponte Cardona: Römische Brücke in einem dichten Waldgelände, der geografische Mittelpunkt Italiens.
 
 
FÜR IHRE FREIZEIT
 
Im Monat Mai wird in Narni der  „Corsa all’Anello“ abgehalten, ein mittelalterliches Reiterturnier in historischen Kostümen.  Bei dieser Gelegenheit sind die  typischen Tavernen geöffnet, wo Sie lokale Spezialitäten genießen könNEN
 
 
* Eintritt gebuehr

 

TOP